Zeichen für das Lesen setzen


Begeisterung für das Lesen und Vorlesen wecken – das ist das Ziel des bundesweiten Vorlesetags.

Die Initiatoren – Die Zeit, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung -, hatten für Freitag bereits zum 15. Mal dazu aufgerufen.

Der Aktionstag folgt der Idee: Alle, die Spaß am Vorlesen haben, lesen an diesem Tag anderen vor –

zum Beispiel in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken oder Buchhandlungen.

Beteiligt hat sich in Bremen-Nord unter anderem Bildungssenatorin Claudia Bogedan (SPD).

Zunächst war sie im Kinder- und Familienzentrum Kinderland in Grohn zu Gast,

anschließend in der Grundschule Tami Oelfken, wo sie gemeinsam mit der neunjährigen Hilal Cetin aus dem Buch „Lucy liebt Böreks“ vorlas (Foto).

Während die Senatorin auf Deutsch las, übernahm die Grundschülerin den Part auf Türkisch.

Auch der CDU-Kreisvorsitzende Rainer Bensch war als Vorleser im Einsatz:

an den Grundschulen Farge und Rekum und an der Oberschule in den Sandwehen.


TEXT: JLA/ FOTO: CHRISTIAN KOSAK


QUELLE: WESER KURIER, SONNABEND, 17. NOVEMBER 2018