Die 2a besucht die Christian Andersen Ausstellung in der Kunsthalle Bremen

Am 28.11.2018 waren wir in der Kunsthalle. Es war so schön! (Melisa)

Märchen beginnen oft mit „Es war einmal“ (Sairan)

Wir sind zur Bushaltestelle gelaufen und in den Bus eingestiegen. Wir sind bis zum Bahnhof Kreinsloger gefahren und im Zug bis zum Hauptbahnhof gefahren. Von dort fuhr die Klasse 2a mit der Straßenbahn Linie 8 zur Domsheide. Das hat mir Spaß gemacht. (Leon Luca)

Wir sind mit dem Bus und dem Zug hingefahren. Im Zug haben wir auch gegessen.

Und dann waren wir in Bremen! (Elif)

Auf dem Hinweg haben wir schon im Schaufenster Bücher von Christian Andersen gesehen und Plakate. (Zeynep)

Die Fahrt mit dem Zug dauerte 40 Minuten. Danach sind wir mit der Straßenbahn gefahren und nach zwei Minuten zu Fuß waren wir dann fast da. Wir sind erst in einen Raum und haben dort gefrühstückt. Dann sind wir endlich ins Museum gegangen! Wir haben Bilder angeguckt. Wir durften die Bilder nicht anfassen und nicht zu nah an die Wand gehen! (Amirmehdi)

Wir waren in der Kunsthalle Bremen. Uns wurde Christian Andersen vorgestellt. (Hamza)

Wir haben auf eine Frau gewartet und sind mit ihr eine Runde durch die Kunsthalle gelaufen. Wir haben viele Bilder von Christian Andersen gesehen. (Svenja)

Frau Christina Duckwitz hat uns alles über Christian Andersen erzählt. (Helin)

Ich habe einen Vulkan entdeckt. Der Vulkan steht in Italien. Das Bild wurde von Christian Andersen gezeichnet. (Treasure)

Andersen ist gerne gereist. In Italien hat er sogar einen Vulkan gesehen. (Sahail)

Die Bilder im Video waren Scherenschnitte. (Rojda)

Ich hatte viel Spaß in der Kunsthalle. Die Scherenschnitte von Andersen waren so toll. (Julijana)

Wir haben ein großes Foto gesehen.

Wir haben später ein Kreis-Papier bekommen und sollten eine Schere nehmen. Wir sollten aus dem Papier etwas ausschneiden und es auf ein großes Papier kleben. Davon habe ich ein Foto. (Eli)

Wir haben dort Bilder gesehen, auf denen Hans Christian Andersen war. Und dann haben wir seine Scherenschnitte gesehen!

Wir haben eine Überraschung bekommen: Und die war: Kunst und Malen im Atelier! Das hat allen so Spaß gemacht! Zuletzt hat die Frau gesagt: „ Die Zeit ist zu Ende!“ Und danach hat sie unsere Bilder in eine Papiertüte gepackt. Wir sind wieder auf den Weg zurück gegangen und haben uns auf einer Bank ausgeruht. (Sahail)

Und als Letztes, als wir schon fast wieder zu Schule wollten, haben wir selbst Scherenschnitte gemacht. (Katja)

Wir haben einen Kreis geknickt, etwas ausgeschnitten und aufgeklebt. Danach konnten wir etwas dazu malen. Am Schluss haben wir unsere Jacke und den Rucksack geholt und haben im Park gespielt. (Zeynep)

Danach haben wir zu den Scherenschnitten etwas dazu gemalt. (Salma)

Eine Frau hat uns die Kunsthalle gezeigt. Uns hat das Spaß gemacht! Die Frau hat uns Fragen beantwortet. Wir haben auch gegessen. Mit Zug und Bus sind wir wieder zurück gefahren. (Boskin)Und dann bin ich mit meiner Klasse 2a wieder zur Schule gegangen. (Treasure)

Unsere Klasse wurde von allen, weil wir so gut zugehört und mitgemacht haben. (Leona)

Ich war leider krank, aber Israil hat mir alles erzählt und mir geholfen. Auf einem Bild waren vier Kinder und die haben zugehört. In Kind war krank und Andersen hat das Märchen vorgelesen. (Haidar und Israil)

Arbeit im Atelier

Zuerst hat die Frau gesagt, wie wir anfangen sollen. Sie hat uns auch eine Unterlage gegeben. Dann hat sie uns gezeigt, wie wir das runde Blatt knicken sollen. Danach hat sie uns gesagt, dass wir es nachmachen sollen. Und wir haben es nachgemacht.Wir haben Gesichter und Kürbisse geschnitten. Ich habe zwei Hasen gestaltet.

Ich habe meinem Bild einen Namen gegeben. Es heißt : „Geister- Fluch“. (Elmedina)