Kindersprechtag im November 2019

(Text: Tanja Brinkmöller, Bilder: Petra Henze)

Zweimal im Schuljahr findet an unserer Schule der Kindersprechtag statt.

Alle Schülerinnen und Schüler kommen zu einem festen Termin,

um einzeln in Ruhe mit den Pädagog/inn/en der Schule sprechen zu können.

 

Auch die Kinder aus der Klasse 3a waren dabei.


Diese wichtige Zeit wird von allen sehr ernst genommen und unterschiedlich genutzt:


- Einige Kinder sprechen mit den Erwachsenen über den Selbsteinschätzungsbogen, den sie vor dem Sprechtag                   ausgefüllt haben.
- Andere Kinder erzählen von ihren Problemen, die sie mit Mitschülern oder Erwachsenen haben.
- Neue Wünsche und Vorschläge für Angebote werden geäußert.
- Im Gespräch werden Gefühle formuliert.
- Alle Schüler/innen erhalten Rückmeldungen zum Gruppen- und Lernverhalten.
- Einige Schüler/innen nutzen die Zeit, um Entscheidungshilfen bei der Portfolio- Ergänzung zu bekommen.

Damit die wichtigen Äußerungen auch nach dem Kindersprechtag bedeutsam bleiben,

werden die Gesprächsinhalte in Form von Entwicklungsberichten schriftlich und bildlich

festgehalten und in die Portfolios der Schüler/innen abgeheftet.